„Wir sollten mehr Brücken bauen,

die uns verbinden,

als Mauern, die uns einengen.“

 

  1. Miteinander Brücken bauen

 

Wir wollen Brücken bauen, denn Brücken verbinden. Durch Brücken kann man aufeinander zugehen. Sie sollen uns mit Ihnen und Ihrem Kind verbinden.

 

Dabei ist es ganz egal, ob Ihr Kind Hilfe beim Lernen, Sprechen, Hören oder Sehen braucht. Ihr Kind ist bei uns willkommen. Ihr Kind ist gut, wie es ist.

Ihr Kind darf langsamer Aufgaben bearbeiten.

Es ist in Ordnung, wenn es Hilfe braucht. Wir sind da.

 

Wir entdecken mit Ihrem Kind, welche Stärken es hat.

Wir helfen Ihrem Kind, wenn es Fragen.

Wir sind da, wenn Sie Fragen haben.

Und wir freuen uns auf Ihre Familie und auf Ihr Kind.

 

  1. Organisation

 

Damit ihr Kind bei uns dann gut starten und bis in den Beruf hinein gut begleitet wird, gibt es viel zu organisieren.

 

Unser gemeinsamer Weg mit Ihnen beginnt bereits vor dem Start an unserer Schule. Schon in der 4. Klasse sprechen wir – mit Ihrer Erlaubnis – mit den Klassenlehrern und Klassenlehrerinnen Ihres Kindes.

 

Wir besuchen Ihr Kind in der Grundschule im Unterricht.

Gerne darf Ihr Kind auch einen Probetag bei uns machen.

 

Wenn Ihr Kind besondere Hilfe beim Lernen braucht, kann es bei uns in Deutsch und Mathe in kleinen Mini-Gruppen arbeiten. In diesen Gruppen arbeiten Lehrkräfte, die Ihr Kind besonders fördern und unterstützen können. Auch in anderen Stunden kommen immer wieder Lehrkräfte dazu, die Ihrem Kind im Unterricht helfen können.

 

Zweimal im Jahr sprechen alle Lehrer und Lehrerinnen miteinander, um zu schauen, was Ihr Kind schon kann und was Ihr Kind als nächstes lernen soll. Auf den Elternsprechtagen sprechen wir dann mit Ihnen darüber.

 

Wenn Ihr Kind die Abschlussklasse besucht, unterstützen wir es bei dem Schritt in Richtung Beruf: Wir suchen gemeinsam ein Praktikum.

Wir üben, wie man eine Bewerbung schreibt. Wir überlegen, wie man bei einem Vorstellungsgespräch redet und was man anzieht.

 

  1. Das Team

 

Unser Team der Inklusion besteht aus Lehrkräften, die sich mit ganz besonders viel Herz um Ihr Kind kümmern. Dieses Team unterstützt andere Lehrer und Lehrerinnen

im Unterricht.

Wenn man sich kennt, hat man Vertrauen. Wer Vertrauen hat, kann besser lernen. Deswegen wird Ihr Kind normalerweise von einer Lehrkraft für eine lange Zeit betreut.

 

Außerdem unterstützen speziell ausgebildete Förderschullehrkräfte uns und Ihr Kind. Förderschullehrkräfte sind Lehrer und Lehrerinnen, die extra ausgebildet sind. Sie wissen genau, was Ihr Kind braucht und geben Tipps.

 

Bei allen Fragen können Sie sich auch immer an Frau Wahmhoff wenden. Frau Wahmhoff ist an unserer Schule Ansprechpartnerin für Familien, deren Kinder besondere Unterstützung brauchen.

 

Wir als Team freuen uns über das, was Ihr Kind mitbringt.

Wir freuen uns über das, was wir mit Ihrem Kind erreichen können.

Wir freuen uns, dass Sie als Eltern bereit sind mitzuarbeiten.

Ihr Kind, Sie und wir: ein Team.