Distanzlernen, Hybridunterricht & Co. – Pädagogisch-didaktischer Leitfaden  (Stand: März 2021)

Grundsätzliches:

– Die tägliche Lernzeit entspricht den Stunden auf dem Stundenplan.

– Selbstständig im Distanzlernen erbrachte Leistungen können bewertet werden.

Nachmittagsunterricht

 Die SuS erhalten Aufgaben über das Aufgabenmodul für 45 Min pro Unterrichtsstunde.

Distanzlernen einer ganzen Lerngruppe (Szenario C)

 Jahrgänge 5 – 8

Die Schülerinnen und Schüler (SuS) betreten im Vormittagsbereich zu Beginn jeder Unterrichtsstunde den Videokonferenzraum der unterrichtenden Lehrkraft. Nach der Begrüßung gibt die Lehrkraft das weitere Vorgehen bekannt.

Besondere Regelung für Jahrgang 8

Zur Stärkung der Eigenverantwortung und im Hinblick auf das selbstorganisiertere Arbeiten im 9. Jg., können einzelne Stunden ohne Videozuschaltung gestaltet werden. Die Lehrkraft informiert die SuS rechtzeitig per E-Mail.

Besondere Regelung für Jahrgänge 9 und 10

Die SuS lernen eigenverantwortlich über das Aufgabenmodul. Die Lehrkraft entscheidet, wann Videokonferenzen stattfinden und benachrichtigt die SuS rechtzeitig per E-Mail.

 

Distanzlernen einer halben Lerngruppe (Szenario B)/Wechselunterricht

 Im Szenario B sind die SuS aller Klassen in eine Gruppe A (rot) und eine Gruppe B (grün) aufgeteilt. Die Gruppe A startet am Montag jeder geraden Kalenderwoche, die Gruppe B am Montag jeder ungeraden Kalenderwoche.

In den Jahrgängen 6 – 8 kommen die SuS im täglichen Wechsel, in den Jahrgängen 9 und 10 im wöchentlichen Wechsel.

 Die SuS, die nicht im Präsenzunterricht sind, erhalten Aufgaben über das IServ-Aufgabenmodul. Jede Lehrkraft kann aber auch rechtzeitig per E-Mail zu einer Videokonferenz einladen. Im Vordergrund steht, dass die Lehrkraft sich auf die SuS im Präsenzunterricht konzentrieren kann.

Sollte sich auch die Lehrkraft im Homeoffice befinden (nicht bei Krankmeldung oder anderem Abwesenheitsgrund), übernimmt diese die Videokonferenz und stellt der Vertretungslehrkraft und der Präsenzgruppe die geplanten Aufgaben/Inhalte über das digitale Klassenbuch zur Verfügung.

Besondere Regelung für Jahrgang 5:

Aufgrund der geringen Klassenstärke kann hier im Klassenverband unterrichtet werden, sodass der Wechselunterricht entfällt und die SuS jeden Tag in der Schule unterrichtet werden.,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hybridunterricht & Co. – Pädagogisch-didaktischer Leitfaden  (Stand: Januar 2021)

Grundsätzliches:

– Die tägliche Lernzeit entspricht den Stunden auf dem Stundenplan.

– Selbstständig im Distanzlernen erbrachte Leistungen können bewertet werden.

Nachmittagsunterricht

Die SuS erhalten Aufgaben über das Aufgabenmodul für 45 Min pro Unterrichtsstunde.

Distanzlernen einer ganzen Lerngruppe (Szenario C)

 Jg. 5 – 8:

Die SuS betreten zu Beginn jeder Stunde im Vormittagsbereich  den entsprechenden Videokonferenzraum der Lehrkraft. Nach der Begrüßung gibt die Lehrkraft das weitere Vorgehen bekannt (vgl. Ausführung bei Szenario B siehe unten).

Besondere Regelung für Jg. 8:

Zur Stärkung der Eigenverantwortung und im Hinblick auf das eigenverantwortlichere Arbeiten im 9. Jg., können einzelne Stunden ohne Videozuschaltung gestaltet werden. Die Lehrkraft informiert die SuS dementsprechend rechtzeitig.

Besondere Regelung für Jg. 9 und Jg. 10:

Die SuS lernen eigenverantwortlich über das Aufgabenmodul.  Die Lehrkraft entscheidet, wann  Videokonferenzen stattfinden.

Distanzlernen einer halben Lerngruppe (Szenario B) oder einzelner SuS

Die SuS, die nicht im Präsenzunterricht sind, werden per Videokonferenz dazugeschaltet. Jede Lehrkraft entscheidet für jede Stunde, wie in diesem Szenario gearbeitet wird, ob mit allen als Plenum, arbeitsteilig…. oder ob die SuS nach der Anwesenheitskontrolle per Video eher stumme Zuhörer sind. Auf alle Fälle muss sich die Lehrkraft auf die SuS im Präsenzunterricht konzentrieren können. Die zugeschalteten SuS müssen in Eigenverantwortung dem Unterricht folgen / ihre Aufgaben erledigen und ggf. Fragen, vorzugsweise über den Chat, stellen.

Sollte sich auch die Lehrkraft im Homeoffice befinden (nicht bei Krankmeldung oder anderem Abwesenheitsgrund), übernimmt diese die Videokonferenz und stellt der Vertretungslehrkraft und der Präsenzgruppe die geplanten Aufgaben/Inhalte über das digitale Klassenbuch zur Verfügung.

Besondere Regelungen für Jg 9 und 10:

Die SuS, die nicht im Präsenzunterricht sind, lernen eigenverantwortlich über das Aufgabenmodul.  Die Lehrkraft entscheidet, ob sich die HomeSchooling-Gruppe über Videokonferenz in ausgewählten Stunden dazuschaltet.